top of page

Digitaler – kreativer – flexibler: Warum Coaching in Change-Prozessen wichtig ist


Alle Papierboot fahren in eine Richtung, nur eins fährt in einen andere. Durch Coaching Unterstützung in Change-Prozessen


«Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.»


Chinesisches Sprichwort

Oder auch...

«Nichts ist beständiger als der Wandel»


(Heraklit, 450 v.Chr.)


Im wahrsten Sinne des Wortes


Wer kennt sie nicht diese Sprichwörter?


Wandel und Veränderung sind nichts Neues in der Menschheitsgeschichte. Das einzige was sich geändert hat, ist die Geschwindigkeit und die Intensität. Durch die Corona-Krise, die uns um Jahre nach vorne katapultiert hat, nahmen und nehmen die Themen Digitalisierung und Automatisierung nun noch mal viel schneller Fahrt auf als zuvor. Es geht nicht mehr darum zu hinterfragen, ob etwas funktioniert und eingeführt werden sollte wie der Möglichkeit von Home-Office und Flexibilisierung.


Heute geht es vielmehr darum zu schauen, wie schnell es eingeführt und umgesetzt werden kann, damit ein Arbeiten überhaupt möglich ist. Plötzlich funktionieren Dinge, die vorher undenkbar schienen. Plötzlich wurden bzw. werden Ideen, Prozesse, Tools als Reaktion auf die vorher eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten aus dem Boden gestampft, die anders sind, aber funktionieren. Vieles ist bereits digital! Noch mehr wird digital!


Krisen haben somit ja auch immer etwas Gutes! Diesen Satz habe ich oft gehört. Oder auch: Man sollte eine Krise als Chance begreifen. Richtig! Eine Krise beginnt ja in der Regel mit einer Veränderung. Da viele Veränderungen jedoch herausfordernd sind, kann eine Unterstützung hier helfen.


Denn im Mittelpunkt dieser ganzen Veränderung steht der Mensch, der Mitarbeiter. Er ist nach wie vor, auch in der digitalen Welt, einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Unternehmens und diesen gilt es hierarchieübergreifend in diesen rasanten Zeiten zu unterstützen und zwar so gut es nur geht. Zur Gesunderhaltung des Einzelnen und für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Und da jeder Mensch so individuell ist hinsichtlich seiner Persönlichkeit aber auch in Bezug auf die beruflichen Herausforderungen, ist Coaching die perfekte Begleitung.


So groß die Herausforderung, so groß auch der Spielraum!


Coaching im Change Management


„Laut einer Umfrage von Xing und der Abteilung Sozialpsychologie der Universität Salzburg unter 750 Personalern kam Coaching im Jahr 2018 bei etwa zwei Drittel der Unternehmen im deutschsprachigen Raum zum Einsatz“ (Personalwirtschaft 02/2020, S. 27)

Aufgrund ständiger Veränderungen und berufsbezogener Umbrüche im Unternehmensumfeld, hat sich Coaching in vielen Unternehmen als fester Bestandteil der Personalentwicklung und als sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Maßnahmen wie z.B. Kollegiale Beratung und Mentoring etabliert, zumindest für die mittleren und höheren Führungsebenen.


Und es wird immer wichtiger...


Veränderte Anforderungen an die Führung


Die heutige schnelllebigere, unvorhersehbarere und unsicherere Arbeitswelt stellt Unternehmen und Führungskräfte vor verschiedene Herausforderungen: Steigende Komplexität, höhere Informationsdichte sowie zunehmender Zeit-, Effizienz- und Leistungsdruck (Quelle: https://www.coaching-report.de/coaching-markt.html#c1537). Um nur eine Herausforderung zu nennen, die jedoch aktueller denn je ist: Führen auf Distanz, was für viele sicherlich bis vor der Corona-Krise völliges Neuland war.


Insbesondere Führungskräfte stehen in diesen Zeit